Startseite
blank
blank blank

BlowerDoor

Blower-Door-Messung

 

Idealer Messzeitpunkt

  • Massivbau: nach Innenputz vor bzw. nach Estricharbeiten
    - vor Beplankungsarbeiten im Dachgeschoss.
  • Holzhaus: nach Fertigstellung der Luftdichtigkeitsschicht
    – vor Beplankungsarbeiten an Wänden und Dachgeschoss.
 

Voraussetzungen

  • Dach: Dampfbremse angebracht, Stöße und Anschlüsse verklebt
    Unterkonstruktion unter Dampfbremse angebracht
  • Wände: Massivbau
    Innenputz fertig ( immer bis auf Betonboden)
    Innenputz auch hinter Installationswänden
    Innensims eingebaut bzw. Brüstungen verputzt
  • Holzrahmenbau
    Dampfbremse angebracht, Stöße und Anschlüsse verklebt
    Anschluss Schwelle/Fußboden abgedichtet
 

Allgemein

  • Fenster eingebaut, Leibungen abgedichtet
  • Nebeneingangstüren eingebaut
  • Haustüre eingebaut
  • Schwellen unter Haus- und Nebeneingangstüren abgedichtet
  • Innenkamin verputzt
  • Wand- und Bodendurchbrüche verschlossen
 

Organisatorische Voraussetzungen

  • Stromanschluss 230 V (max 30 m entfernt)
  • Innentreppen/Bautreppen eingebaut ( vom UG – DG )
  • Alle Räume zugänglich
 

Weitere Hinweise

  • Während der Messung kann im Gebäude weiter gearbeitet werden
  • Die Messung ist zerstörungsfrei und kann auch in bewohnten Gebäuden durchgeführt werden.
  • Dauer der gesamten Messzeit ca 2 ½ - 3 Stunden.
  • Von Vorteil wäre die Anwesenheit des Trockenbauers/Zimmermanns, damit Fehlstellen/Leckagen sofort behoben werden können.
 

Durchführung der Messung:

  • Kurzfristig, innerhalb 2 – 3 Tagen (auch Samstags)
 

Erforderliche Unterlagen zur Ermittlung des zu messenden Volumens:

  • Bauzeichnungen (Baugesuch) mit Grundrissen und Schnitten
 
 
BITE - Barres IT Entwicklung  
letzte Änderung am 29.05.2018
blank